Von Car-Sharing bis Co-Working – was sind eigentlich soziale Innovationen und wie verbessern sie unser Leben?

Was sind eigentlich soziale Innovationen? Wer sich diese Frage stellt, macht meist erst mal eines: Er oder sie liest den entsprechenden Wikipedia-Artikel. Dabei ist Wikipedia selbst das beste Beispiel für eine soziale Innovation: Das digitale Nachschlagewerk erleichtert den Zugang zu Wissen. Es hat unser Verhalten, wie wir uns Wissen erschließen, grundlegend verändert. Hinter dem Begriff „soziale Innovation“ steht also die Grundidee, eine gesellschaftliche Herausforderung auf innovative Art und Weise zu lösen.

Das Hightech-Forum diskutiert das Thema und lehnt sich dabei an die aktuelle Hightech-Strategie 2025 und führende Beratungsgremien an.

„Soziale Innovationen umfassen neue soziale Praktiken und Organisationsmodelle, die darauf abzielen, für die Herausforderungen unserer Gesellschaft tragfähige und nachhaltige Lösungen zu finden.“

– Hightech-Strategie 2025

„Solche sozialen Innovationen können vom technologischen Fortschritt hervorgerufen werden, ihn komplementär ergänzen oder auch unabhängig von ihm entstehen. Sie können einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten.“

– Hightech-Forum 2017

Dabei wird sozialen Innovationen das Potenzial zugeschrieben, sozialen Fortschritt hervorzurufen. Sie bieten nachhaltige Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie z. B. den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, den demografischen Wandel, die Verkehrswende.

Soziale Innovationen im Hightech-Forum

Doch wie können soziale Innovationen gefördert werden? Wie kann ihr Erfolg gemessen werden? Und wie können sie in die Anwendung überführt werden? Welche Akteure bringen soziale Innovationen hervor? Viele dieser Fragen sind noch nicht abschließend beantwortet. Innerhalb des Hightech-Forums befasst sich daher ein Thementeam unter Federführung von Prof. Dr. Anke Hassel mit sozialen Innovationen. Im Video erzählt Frau Hassel, was sie persönlich an diesem Thema interessiert:

„Soziale Innovationen sind ein Bereich der gesellschaftlichen Modernisierung.“

Ebenso wie technologische Neuerungen müssen soziale Ideen entwickelt und erforscht werden. Aufgabe des Thementeams ist es, Handlungsempfehlungen für die Bundesregierung zur Rolle von sozialen Innovationen in der Hightech-Strategie zu formulieren. Welche Handlungsfelder sich für die Politik ergeben, erklärt Frau Hassel im Video:

„Soziale Innovationen kommen aus der Gesellschaft heraus.“

Um herauszufinden, wie soziale Innovationen gefördert werden können und vor welchen Herausforderungen die Akteure derzeit stehen, bespricht das Hightech-Forum Fragen aus drei Themenblöcken: Mobilisierung und Rolle der Akteure, Förderung und Transfer sowie Governance und Erfolgsmessung. Diese Fragestellungen werden innerhalb von zwei exemplarischen Anwendungsfeldern, Mobilität und gesellschaftliche Integration, diskutiert. Dafür werden zwei Experten-Workshops – einer pro Anwendungsfeld – durchgeführt, zu denen Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen sind. Die Arbeitsergebnisse werden auf der nächsten Sitzung des Hightech-Forums im November 2019 vorgestellt, kommentiert und anschließend in Form eines Impulspapiers veröffentlicht.

Einen Bericht über den Workshop „Soziale Innovationen im Anwendungsfeld Mobilität“ finden Sie hier.

Einen Bericht über den Workshop „Social innovation in  the field of social integration“ finden Sie hier.

Download

Das Impulspapier „Soziale Innovationen“ können Sie hier herunterladen (pdf).

Thementeam:

Prof. Dr. Anke Hassel

Prof. Dr. Manfred Prenzel

Julia Römer

Prof. Dr. Birgitta Wolff

Prof. Dr. med. Christiane Woopen