Hightech-Forum - U-Bahn Bundestag

Bio-IT-Innovationen: Deutscher Bundestag bereitet „Agenda von der Biologie zur Innovation“ vor

Der Deutsche Bundestag beschäftigt sich nach dem Impulspapier zu Sozialen Innovationen und der Anfrage zu Evaluierung und Ergebnissen des HTF nun zum dritten Mal mit den Beratungen des Hightech-Forums – dieses Mal zum Thema Bio-IT-Innovationen.

Hintergrund ist eine Kleine Anfrage der FDP zum Stand der Entwicklung bei der Konvergenz von IT und Biologie in Deutschland. Die Anfrage adressiert in 19 Fragen zentrale Empfehlungen des Impulspapiers Bio-IT-Innovationen, etwa zur Bio-IT-Agenda, neuen Lehrstühle mit dem Schwerpunkt Bioengineering, besserer Vernetzung der Biowissenschaften mit der IT, Robotik und der Elektronik sowie Rahmenbedingungen für den Technologietransfer. Am Ende setzt sich das Papier mit Demokratiedefiziten auseinander, die durch Technologie-Konvergenz entstehen können, und bittet die Regierung zu bedenken, inwiefern demokratische und parlamentarische Arbeitsprozesse an die Geschwindigkeit des technologischen Fortschritts angepasst werden sollten.

Die Antwort der Bundesregierung führt eine Reihe bestehender Maßnahmen und Programme auf, auch solche, die Bio-IT-Innovationen und -Gründungen fördern. Neue oder zusätzliche Initiativen, etwa interdisziplinäre Lehrstühle für Bioengineering oder ein deutsches Bio-IT-Forschungszentrum für unkonventionelle Anwendungen, werden noch nicht konkret in Aussicht gestellt. Die Bundesregierung bereite aber derzeit die „Agenda von der Biologie zur Innovation“ vor.

Das Hightech-Forum freut sich, dass seine Empfehlungen diskutiert werden und Wirkung entfalten. Weitere Informationen zum Impulspapier Bio-IT-Innovationen finden Sie hier.