Die Themen

Die Themen

Effektivität des Innovationssystems und Innovationskraft des Mittelstands

Kleine und mittelständische Unternehmen, unter denen es viele Hidden Champions gibt, sind maßgebliche Erfolgsfaktoren für die deutsche Wirtschaft und den Innovationsstandort Deutschland. Allerdings ist im deutschen Mittelstand eine sinkende Innovationsdynamik zu beobachten. Vor diesem Hintergrund hat sich das Fachforum "Effektivität des Innovationssystems und Innovationskraft des Mittelstands" mit der Frage befasst, wie die Innovationskraft des deutschen Mittelstands auch in Zukunft gesichert und gestärkt werden kann.

Das Fachforum hat sich mit den Ursachen dieses Rückgangs der Innovationsdynamik auseinandergesetzt und dabei Themenbereiche identifiziert, die maßgeblich für die Stärkung der Innovationskraft des Mittelstands sind und darauf aufbauend konkrete Empfehlungen und Handlungsansätze für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erarbeitet.

Publikationen
Mehr Innovationen im Mittelstand (Cover)

Mehr Innovationen im Mittelstand
Der Mittelstand ist ein wichtiger Treiber von Innovationen. Das Fachforum gibt in seinem ausführlichen Ergebnisbericht Impulse, wie die Innovationsfähigkeit des Mittelstands in einem funktionsfähigem Innovationssystem nachhaltig gestärkt werden kann.
PDF-Download
 

Mitglieder des Fachforums

 

  • Yvonne Karmann-Proppert, Präsidentin der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V.
  • Dr. Ansgar Klein, Geschäftsführer des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und Privatdozent für Politikwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin
  • Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Professor am Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Dr. Heinrich Strunz, Geschäftsführer der LAMILUX Heinrich Strunz Holding GmbH & Co. KG (Sprecher des Fachforums)
  • Christian Vollmann, Vorstandsmitglied des Bundesverbands Deutsche Startups e.V.

     

Heinrich Strunz

Drei Fragen an ...

Dr. Heinrich Strunz

Sprecher des Fachforums

Welche Arbeitsschwerpunkte gab sich das Fachforum und warum?
Im Mittelpunkt der Arbeit des Fachforums stand die Frage, an welchen Stellschrauben wir ansetzen müssen, um die Innovationsdynamik im Mittelstand nachhaltig zu stärken. Dabei haben wir sieben Themenbereiche identifiziert. Innovationen beginnen in den Köpfen der Menschen. Wir brauchen nicht nur gut ausgebildete Akademiker, sondern auch hervorragende Fachkräfte und eine lebhafte Gründerkultur. Wir diskutierten aber auch darüber, wie die Innovationsfinanzierung für den Mittelstand verbessert werden kann, Stichwort: Wagniskapital, gerade für junge innovative Start-ups. Zudem darf nicht außer Acht gelassen werden, dass es vor allem durch Kooperationen zwischen den unterschiedlichen Playern entlang der Wertschöpfungskette gelingen kann, Wissen zu verbreitern und Erkenntnisse in die Anwendung zu bringen. Wir schauten uns daher auch die Vernetzung der Unternehmen an – mit anderen Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen etc. und haben überlegt, wie Kooperationspotenziale erschlossen und Synergien ausgeschöpft werden können. Auch die Verbesserung der strategischen Innovationskompetenz in kleineren und mittleren Unternehmen war ein wichtiges Thema in unseren Diskussionen. Darüber hinaus haben wir auch die Digitalisierung und deren vielfältigen Herausforderungen für den Mittelstand in den Blick genommen sowie die Potenziale neuer Formen der Beteiligung und Innovation.

Welchen Beitrag leistete das Fachforum dazu?
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Vorschläge zu unterbreiten, die dem Mittelstand helfen, noch innovativer zu werden, und das Innovationssystem effektiver zu machen. Dazu haben wir in einem ersten Schritt Innovationshemmnisse identifiziert und darauf aufbauend konkrete Lösungsvorschläge zu deren Überwindung entwickelt. Dabei beschäftigte uns, welche Lücken bei bestehenden Programmen und Maßnahmen existieren, aber auch mit welchen neuen Ansätzen es gelingen kann, den Wissenstransfer zu erhöhen, welche guten Beispiele es zur Stärkung der Innovationskraft des Mittelstands gibt und welche Chancen neue Innovationsformen für den Mittelstand bieten. Die Ergebnisse unserer Arbeit sind in die Umsetzungsimpulse des Hightech-Forums eingeflossen. Zudem haben wir mit der Publikation "Mehr Innovationen im Mittelstand" einen ausführlichen Ergebnisbericht vorgelegt.

Wie ging das Fachforum vor?
Durch unsere interdisziplinäre und akteursgruppenübergreifende Besetzung flossen viele Sichtweisen in die Diskussion ein. Durch die Einbindung von Expertinnen und Experten in den acht Themensitzungen des Fachforums und den Austausch mit Stakeholdern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft im Rahmen eines Workshops ist es uns gelungen, eine wirklich breite Sicht der Dinge zu entwickeln und neue Denkansätze zu finden.

Diana Pitschel

Ansprechpartnerin in der Geschäftsstelle war

Dr. Diana Worms
Stellvertretende Leiterin